Wir über uns? Einige Zahlen...

Priesterbruderschaft St. Petrus (FSSP)
Statistik vom 24. Oktober 2015

Wichtige Eckdaten der Geschichte

•   18. Juli 1988: Gründung als klerikale Gesellschaft apostolischen Lebens.
•   Als Liturgische Bücher werden jene benutzt, die im Jahr 1962 offiziell gültig und in Gebrauch waren, d.h. Missale, Rituale, Pontificale und Breviarium romanum.
•   Juli 1988: Privataudienz bei Papst Johannes Paul II. und Kardinal Ratzinger.
•   18. Oktober 1988: Errichtung als Gesellschaft päpstlichen Rechts durch den Hl. Stuhl
•   Ostern 1990: Kardinal Ratzinger besucht das Mutterhaus (in Wigratzbad, Bayern) und feiert dort die traditionelle hl. Messe.
•   1995: Der Bruderschaft wird die erste Personalpfarrei anvertraut
•   12. September 1999: Papst Johannes Paul II. segnet die Grundsteine und Kruzifixe für die beiden neuen Seminare der Bruderschaft in Europa und in Amerika.
•   8. Oktober 1999; 20. Oktober 2001: Ansprache des Generaloberen auf der Bischofs-Synode in Rom.
•   Dezember 2000; Juni 2002; Juni 2005; Mai 2008: Kardinal Castrillon-Hoyos, Präsident der Kommission Ecclesia Dei und Präfekt der Kongregation für den Klerus kommt nach Wigratzbad, um das neue Priesterseminar St. Petrus zu segnen und um Priester für die FSSP zu weihen.
•   29. Juni 2003: Endgültige Approbation der Konstitutionen durch den Heiligen Stuhl.
•   22. Februar 2007: Gründung der Konfraternität St. Petrus, eine Vereinigung für jene Gläubigen, die sich der Priesterbruderschaft St. Petrus verbunden fühlen und deren Apostolat durch Gebet und Opfer unterstützen möchten.
•   März 2008: Die Priesterbruderschaft St. Petrus erhält eine Personalpfarrei in Rom.
•   6. Juli 2009: Privataudienz bei Papst Benedikt XVI.

Aktuelle Mitgliederzahl
 

•   Gesamt: 421 (davon 252 inkardiniert)

•   Priester: 262
     o   243 inkardiniert
     o   11 ad annum inkorporiert
     o   4 assoziiert
     o   4 Postulanten
•   Diakone: 14
•   Seminaristen (ohne Diakone und inkl. Postulanten des ersten Jahres): 145

•   Durchschnittsalter der Mitglieder: 37 Jahre
•   Verstorbene Mitglieder: 8


Nationalitäten
 


Gesamtzahl der Mitglieder


Inkardinierte Mitglieder


Seminaristen

Wachstum und Priesterweihen

•   Zahl der Mitglieder (jeweils am 1. Januar d. J.)


•   Priesterweihen für die FSSP in den letzten zwölf Jahren

Jahr

2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015

Jahresdurchschnitt

Gesamt

17 7 14 8 12 9 12 8 11 11 12 15 11


 Zahl der Seminaristen (ohne Diakone und inkl. Postulanten des ersten Jahres)

Konfraternität St. Petrus

•   Mitglieder gesamt: 4961
     o   Französischer Sprachraum: 831
     o   Deutscher Sprachraum: 821
     o   Englischer Sprachraum: 3309

Standorte

•   Betreute Diözesen: 121
•   Orte mit Hl. Messen: 219
•   Personalpfarreien: 34


Betreute Diözesen je Land
 


Betreute Diözesen
je Distrikt/Region


Orte mit Sonntagsmessen
je Distrikt/Region

•   Zahl der Niederlassungen: 113
•   Kanonisch errichtete Häuser: 71



Zahl der Niederlassungen (jeweils am 1. Januar d. J.)

[Quelle: Generalhaus FSSP www.fssp.org]